Der Chorleiter


Foto: Jens Fischesser
Foto: Jens Fischesser

Alexander Keidel (*1989) studierte Lehramt für Gymnasien mit den Fächern Musik und Englisch an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst sowie der Goethe-Universität in Frankfurt. Darüber hinaus absolvierte er ein Diplom-Studium im Fach Chordirigieren bei Prof. Winfried Toll ebenfalls an der HfMDK Frankfurt. Im Musikstudium widmete er sich im Hauptfach dem Gesang in der Klasse von Prof. Melinda Paulsen und setzte dort einen besonderen Schwerpunkt. 

 

Bereits in seiner Jugend nahm er Klavierunterricht und absolvierte eine Ausbildung zum C-Kirchenmusiker im Bistum Fulda. Seit über 15 Jahren ist Keidel als nebenamtlicher Kirchenmusiker der katholischen Gemeinde Hl. Kreuz in Frankfurt-Bergen-Enkheim tätig.  Schon während seines Studiums unterrichtete er als Tutor Improvisierte Liedbegleitung und Hörschulung. Alexander Keidel errang mehrfach Preise bei "Jugend musiziert" in Korrepetition auf Regional- und Landesebene und war Sonderpreisträger beim Bundeswettbewerb "Schulpraktisches Klavierspiel" 2014 in Weimar.

 

Von 2015 bis 2017 vertrat er die Stelle des Referenten für musikalisch-liturgische Bildung im Referat Kirchenmusik des Bistums Limburg und war u.a. für die Herausgabe des Klavierbuches zum Limburger Eigenteil des neuen „Gotteslobs“ verantwortlich.  Seit Anfang 2017 ist er Mitglied des Bolongaro-Sextetts sowie Chorleiter des Vokalensembles Cantemus und ist darüber hinaus regelmäßig als Gesangssolist aktiv.

 

Seit Juni 2017 arbeitet Alexander Keidel als Kirchenmusiker am Frankfurter Dom St. Bartholomäus und leitet als Assistent der Dommusik den Knabenchor der Frankfurter Domsingschule.